RSS

Archiv der Kategorie: TAG

MEDIA MONDAY # 115

1. Kochbücher zu Serien oder Franchises allgemein haben mich bis jetzt noch nicht so angesprochen, weil mir diesbezüglich auch noch keines über den Weg gelaufen ist. Finde ich jetzt aber auch nicht sonderlich spannend.

2. Die größte Enttäuschung der letzten Wochen war der Film „Feuchtgebiete“. Aber das war abzusehen gewesen.

3. The Mortal Instruments wird für mich auf DVD/Blu-ray ein absoluter Pflichtkauf.

4. Bei dem Film ‚Wanted‘ hätte ich mir die Haare raufen können, denn die Logiklücken sind einfach übernatürlich katastrophal.

5. Optik ist nicht alles, aber bei ________ habe ich zugunsten ________ bei der Dramaturgie mehr als ein Auge zugedrückt.Ich kann kein Auge zudrücken wenn der Film nicht ansehnlich ist und ich aufgrund der Optik Augenkrebs bekomme. Ich rede hier nicht von aufgepushten 3D oder total High-End aber ein wenig Geschmack bei der Optik kann man bei einem Film verlangen!

6. Tarantino liefert meines Erachtens (beinahe) immer überzeugende Drehbücher ab, weil er mich unterhält und mich am Ende immer wieder staunen lässt. (Wahrscheinlich schwimme ich hier mit dem Strom!)

7. Das Blog von der Chrissie, was noch nicht allzu viele von euch kennen dürften, kann ich nur empfehlen, weil sie spannende Bücher liest, die manchmal auch sehr von meinem Geschmack sind. Ihr findet sie hier: http://chrissies-kleine-welt.de/

Advertisements
 
15 Kommentare

Verfasst von - September 9, 2013 in TAG

 

Schlagwörter:

[TAG] Bücher

Den schönen Tag fand ich bei der süßen Nina Stern, von http://www.sternchenwelt.de und ich konnte es mir nicht nehmen lassen, den Tag mitzunehmen. Viel Spaß dabei.

1.) Wie beginnst du ein neues Buch? Liest du zuerst den Klappentext, Infos über den Autor/ die Autorin, die letzte Seite oder die erste?

Normalerweise weiß ich, worum es in dem Buch geht, weil ich mich schon vor dem Kauf informiert habe. Ich schau mir vorher noch mal genau das Cover an und dann geht es auch schon los. Info’s über den Auto/die Autorin lese ich mir grundsätzlich erst danach durch.

2.) Was tust du, nachdem du die letzten Worte gelesen hast?

Ich lege es beiseite und lass mir durch den Kopf gehen, was so alles in dem Buch passiert ist. Und dann entscheide ich ob es gut war oder nicht.

3.) DAS Buch deiner Kindheit?

Definiere Kindheit. Lassen wir die Kinderbücher (Dschungelbuch & Co.) mal außen vor, dann ist es definitiv ‚Boston Jane’ (von Jennifer L. Holm). Ich habe das Buch damals so sehr geliebt, dass ich damit sogar an einem Vorlesewettbewerb teilgenommen und den zweiten Platz belegt habe.

4.) DAS Buch deiner Jugend?

Mit Harry Potter hat alles angefangen aber richtig verfallen war ich „Der Gilde der Schwarzen Magier“ (von Trudi Canavan). Ja, ich würde sagen dass es definitiv diese Buchreihe war, die meine Jugend ‚geprägt’ hat.

5.) Das Angebot: 1.000 € für alle deine Bücher – ja oder nein?

Nein 😉

6.) Von welchem Genre besitzt du am meisten Bücher?

Eindeutig Fantasy – speziell Vampire. Ich liebe dieses Genre und es gibt so viele Bücher, dass man immer wieder welche nachkauft. Automatisch. Man kann sich gar nicht wehren!

7.) Wenn dir die ersten 100 Seiten eines Buches gar nicht gefallen, liest du es dennoch weiter?

Gute Frage. Eigentlich nicht. Das kommt aber auch drauf an, wie viele Seiten das Buch allgemein hat! Wenn wir hier von 600 Seiten sprechen, dann lese ich definitiv 300 Seiten davon. Wenn bis zur Hälfte des Buches noch keine Besserung in Sicht ist, dann wird es beiseite gelegt.

8.) Mit welchem Buchcharakter würdest du gern mal einen Kaffee/Tee/Wein trinken gehen und warum?

Tegan aus der Midnight Breed Reihe. Nuff said! 😉

9.) Hörst du Musik beim Lesen oder brauchst du Stille?

Stille. Ein offenes Fenster und der normale Alltagslärm sind okay, aber alles andere bringt mich durcheinander.

10.) Welches Buch sollte man deiner Meinung nach mal in der Schule durchgenommen haben?

Für einige jüngere Leute wäre der Duden sicherlich nicht schlecht gewesen! 😉

11.) Wenn du Bücher verschenkst, sind es dann solche, die du selbst gelesen und gemocht hast?

Meine eigenen Bücher aus meinem Regal verschenke ich grundsätzlich nicht weiter, weil das nur Bücher sind die ich selbst mag und die ich im Großen und Ganzen weiterempfehlen kann. Alle anderen werden verkauft.

12.) Nach welchen Kriterien nimmst du in der Buchhandlung Bücher aus dem Regal?

Zuerst stehe ich vor dem Regal des jeweiligen Genre’s. Für mich ist ein Titel erstmal entscheidend, dann kommt das Cover dran. Wenn alles stimmig ist lese ich den Klappentext und dann…guck ich auf den Preis.

13.) Sind deine Bücher sortiert? Wenn ja, wonach?

Nein, lediglich die Buchreihen stehen zusammen. Alles andere ist wirr durcheinander. Ich weiß allerdings genau wo ich welches Buch finde.

14.) Wie viele ungelesene Bücher stapeln sich bei dir?

Oh ha. Ich glaube das müssten bis jetzt so an die 4 sein. Das sind nicht viele, weil ich dieses Jahr (zu meiner Schande) nicht so viele gelesen habe wie sonst.

15.) Welches Buch hast Du am häufigsten gelesen?

Midnight Breed, Band 3. Warum? Jeder der die Story kennt weiß Bescheid!

16.) Stört es dich, wenn dir jemand von einem Buch, dass du noch nicht zu Ende gelesen hast, eine dramatische Wendung verrät?

Das ist wie bei Serien oder Filmen. Ich HASSE es gespoilert zu werden. Ich lasse mich gerne überraschen und werde rasend, wenn jemand gegen dieses Gebot verstößt!

 
2 Kommentare

Verfasst von - August 14, 2013 in TAG

 

Schlagwörter: , ,

MEDIA MONDAY # 108

Kurz und knapp – für alles andere ist es zu warm. Danke dafür 😉

1. Warum eigentlich Sommer-Blockbuster? Macht das Sinn, zur wärmsten Zeit des Jahres krawallige Kracher rauszuhauen? Warum sollte es keinen Sinn machen? Ich schaue Filme gerne – ganz egal welches Wetter wir haben. Und im Sommer ist man motiviert und man nimmt sich beispielsweise Abend gern die Zeit etwas zu unternehmen. Beispielsweise ein Kinobesuch. 

2. Statt mit Filmen könnte man sich ja schließlich viel eher mal mit Büchern beschäftigen. Die kann man nämlich überall mit hinnehmen. Und ein Buch auf einer Wiese oder der eigenen Terrasse zu lesen während man seine Beine bräunt, ist Entspannung pur.

3. Dem Hobby ganz abtrünnig werden geht aber auch nicht. Eure beste Sommer-Sonne-Gute-Laune-Filmempfehlung? Ich habe keine bestimmte Empfehlung, schaue aber gerne Filme bei denen ich nicht allzu sehr nachdenken muss. Dafür ist es nämlich zu warm! 😉

4. Und natürlich dürfen auch die neuesten Folgen der Serie „Vikings“ nicht vernachlässigt werden, denn damit sind wir vor Kurzem angefangen und die Serie macht, wie erwartet, süchtig.

5. Der schönste Blog-Artikel der letzten Woche indes, den jeder gelesen haben sollte, war so schön, dass ihn jeder lesen sollte! 😉

 
5 Kommentare

Verfasst von - Juli 22, 2013 in TAG

 

Schlagwörter:

MEDIA MONDAY # 104

  1. Von allen Bond-Darstellern, fand ich Sean Connery immer am besten, weil er für mich die Verkörperung eines echten Gentlemans war.

  1. Es nervt mich ja ein wenig, dass Schauspielerinnen wie Milla Jovovich oder Angelina Jolie auf weibliche Terminator – und Fratzengeballer Rollen abonniert zu sein scheinen, denn ein schauspielerisch gut umgesetztes Drama wäre bei den beiden Damen mal eine willkommene Abwechslung.

  1. Statt der althergebrachten Schauplätze wäre es toll, wenn mal ein Horrorfilm im Kindergarten spielen würde, denn Kinder sind gruselig!

  1. Fiktive Produktmarken in Filmen finde ich besser, da es teilweise mit sehr viel Kreativität verbunden ist. Ich hasse es, wenn ein Film mir ständig sagt ich solle mir das neueste IPhone kaufen!

  1. Ganz besonders freue ich mich, dass der Seriendarsteller Joseph Gordon – Levitt den Sprung auf die große Leinwand geschafft hat, weil er wirklich talentiert ist und mehr Aufmerksamkeit verdient hat.

  1. Das Buch White Horse sollte jeder mal gelesen haben, denn wie ich im Review schon gesagt habe, kommt eine wirklich schöne, bedrückende Atmosphäre auf und man kommt dazu, richtig nachzudenken.

  1. Meine zuletzt gesehene Serienstaffel war (mal wieder) Supernatural Staffel 5 und die war wie erwartet traurig, weil ich sie ja schon öfters gesehen habe.

 
Ein Kommentar

Verfasst von - Juni 24, 2013 in TAG

 

Schlagwörter: ,

[TAG] 50 Fakten über mich.

Ich habe diesen ‚TAG’ per Zufall im Internet entdeckt. Hier sind keine Grenzen gesetzt also habe ich mir vorgenommen, auch mal eine Liste der Fakten (inkl. Macken & Co.) über mich zu erstellen. Ich garantiere euch, dass ihr viele Sachen über mich noch nicht gewusst habt. Sicherlich auch ganz hilfreich für meine Freunde da draußen, die nicht wissen was sie mir zum Geburtstag schenken sollen. Just so you know!

  1. Ich bin grundsätzlich die lauteste, wenn ich in einer Gruppe bin.

  2. Ich falle gerne auf und bin niemals kontaktscheu – ganz egal wer vor mir steht.

  3. Ich kann Männer nicht weinen sehen.

  4. Meine Lieblingsshow im deutschen Fernsehen ist „Shopping Queen“, dicht gefolgt von „Mieten, kaufen, wohnen.“

  5. Ich habe mir noch nie einen Knochen gebrochen.

  6. Meine Lieblingstiere (nicht nur was Deko betrifft) sind Rentiere. Gleich danach kommt natürlich der Hund.

  7. Mein Hund heißt Ruby. Schuld daran ist die Serie ‚Supernatural’ und mein Lieblingscharakter.

  8. Ich bin vernarrt in Kate Beckinsale & Jennifer Lawrence.

  9. Meine Oma war mein Vorbild und ich vermisse sie sehr.

  10. Ich habe die Macke, meine Socken zu verstreuen und muss alle halbe Jahre meine Sockenpaare wieder  zusammensuchen / sortieren.

  11. Von Kruiden (das ist ein Schnaps) werde ich sofort betrunken.

  12. Mittlerweile mag ich nur noch selten Bier.

  13. Ich habe einen extremen Reizmagen und muss immer aufpassen was ich esse.

  14. Aufgrund meiner Sehschwäche habe ich als Kind immer geweint wenn ich vom Augenarzt kam, weil ich dachte ich werde irgendwann blind.

  15. Ich habe schon mal von ‚dem Leben danach’ geträumt.

  16. Ich war Schlafwandlerin.

  17. Ich spiele aktiv in RPG’s mit (Forenrollenspiele).

  18. Ich hasse schnelle Geschwindigkeiten – besonders auf Autobahnen (ab 120 km/h).

  19. Mit Spargel kann man mich jagen.

  20. Ich kann bestimmte Verschlüsse bei Flaschen nicht sehen, denn davon muss ich würgen.

  21. Ich mochte den Film Pearl Harbor noch nie (und das obwohl Kate eine Hauptrolle hatte).

  22. Ich bin bekennender Hasser von ‚Twilight’ und den ‚Shades of Grey’ Büchern.

  23. Clowns sind unheimlich und ich mag sie nicht. Sie sind auch nicht lustig!

  24. Ich kann nicht kochen und bin grundsätzlich tollpatschig wenn ich es versuche.

  25. Ich bekomme irgendwie immer sofort blaue Flecken.

  26. Ich neige zum schwarzen Humor und Sarkasmus.

  27. Ich bin sehr selbstkritisch.

  28. Ich hatte mal das Album von Tokio – Hotel.

  29. Ich bin Anti – Mainstream.

  30. Meistens singe ich laut mit, wenn im Radio ein gutes Lied läuft.

  31. Ich vergesse Routen, wenn ich sie nicht mehrfach fahre und habe eine Ortskenntnis wie eine Schildkröte.

  32. Blumen gehen bei mir grundsätzlich ein (das ist nur eine Frage der Zeit).

  33. Ich singe schon seit Jahren und Musik gehört zu meinem Leben, aber ich kann keine Noten lesen.

  34. Der Winter ist mir lieber als der Sommer. Schnee ist für mich das Schönste.

  35. Twitter gehört für mich zur Tagesroutine.

  36. Wenn ich sauer bin oder mich gerade streite, fange ich an aufzuräumen oder zu putzen.

  37. Ich bin gerne ein Nerd!

  38. Meine heimliche Leidenschaft sind Schuhe. Ich schaue fast jeden Tag nach neuen – kaufe mir aber fast nie welche.

  39. Ich darf keine Ahoi – Brause mehr, weil ich davon Magenkrämpfe bekomme.

  40. Ich bin ein Fan von Altstädten.

  41. Wenn ich das Geräusch von schlagenden Herzen höre, fühle ich mich unwohl und ich kriege Gänsehaut.

  42. Es geht mir schlecht, wenn es meiner Familie oder meinen besten Freunden schlecht geht.

  43. Krankenhäuser machen mir Angst und ich besuche sie nur, wenn es nicht anders geht.

  44. Ich habe die alten Pokemon – Editionen geliebt und habe zwischendurch immer wieder Lust, sie zu spielen.

  45. Als Kind hatte ich alle Teile von Abenteuer auf dem Reiterhof.

  46. Meine Lieblingsserie ist und bleibt Sons of Anarchy!

  47. Meine ersten beiden Horrorfilme waren ‚Hellraiser’ und ‚The Cube’.

  48. Ich mag das Mittelalter sehr.

  49. Ich liebe Norwegen.

  50. Ich glaube nicht an ‚Gott’ im herkömmlichen Sinne und halte nicht viel von den Systemen der Kirche. Einige Ansichten kann und werde ich niemals teilen.

Sooo das war’s. Dafür habe ich ganze 3 Tage gebraucht, also wundert auch nicht wenn es ein wenig durcheinander gewürfelt wurde. Ich könnte locker noch 50 Facts mehr dran hängen – wer weiß, vielleicht mache ich mal einen Teil 2!

 
3 Kommentare

Verfasst von - Mai 17, 2013 in TAG

 

Schlagwörter: ,

[TAG] Harry Potter

Jaja, lacht nur aber ich bin bekennender Fan von Harry Potter. Das war meine Kindheit – diese Bücher und Filme haben mich und viele andere da draußen über Jahre hinweg begleitet und uns der Magie (und vor allem der Fantasie) wieder ein wenig näher gebracht. Harry Potter war die erste Buchreihe die ich regelrecht verschlungen habe und die Filme haben mich immer wieder an den Rand des Wahnsinns getrieben. Was heutzutage Sons of Anarchy für mich ist – bezogen auf die emotionalen Achterbahnfahrten der Gefühle – das war damals die Story um den kleinen Zauberlehrling. Genau deswegen mache ich auch bei diesem Tag mit. Gefunden habe ich diesen Tag bei http://honeyandpie.blogspot.de/

Deine Harry Potter Geschichte / Deine erste Begegnung mit Harry Potter?

Lang, lang ist es her. Ich weiß, dass ich die Bücher von meiner Oma zu Weihnachten geschenkt bekommen habe, weil meine Mutter viel davon gehört hatte. Ich war zu dem Zeitpunkt noch vollkommen unwissend und hatte nichts davon mitbekommen. Ich glaube da war ich 12. Das erste Buch hat mich einerseits abgeschreckt (weil ich noch nie ein Buch mit so vielen Seiten im Schrank liegen gehabt hatte) aber andererseits auch neugierig gemacht. Ich habe sofort angefangen zu lesen und war glaube ich innerhalb von wenigen Tagen durch. Zum Geburtstag im Februar bekam ich dann endlich Band 2 und so ging das dann weiter.

Hast du alle Bücher gelesen / alle Filme gesehen?

Die Bücher habe ich alle Zuhause, aber ich habe nur noch den vierten Band zu Ende gelesen. Alle anderen waren aus Zeitgründen leider nicht mehr drin. Mit Band 5 bin ich mal angefangen aber permanent kam etwas dazwischen und so bin ich bei der Mitte hängen geblieben. Die Filme habe ich allerdings alle gesehen – und das sogar im Kino. Bei der Filmreihe war das für mich ein Muss. Ich habe auch die DVD’s im Schrank liegen wobei der letzte leider noch fehlt.

Wenn du sie gelesen hast – bevor du den Film geguckt hast, oder danach?

Bis Mitte des 5. Bandes auf jeden Fall VOR den Filmen, ansonsten wohl eher danach. Ich habe beispielsweise beim 6. Film im Buch geblättert und einzelne Stellen nachgelesen weil ich wissen wollte ob es im Buch tatsächlich auch so beschrieben war.

Dein liebster HP Band? Dein liebster HP Film? Und schlechtester?

Mein liebstes Buch ist auf jeden Fall Band 3. Ich fand die Geschichte mit Askaban und seinem Onkel sehr spannend und kann mich noch daran erinnern, dass ich unbedingt mehr über Sirius Black erfahren wollte. Die Frage des besten Films ist deutlich schwieriger. Ich mochte den ersten sehr gerne, da (wie auf vielen Blogs schon beschrieben) alles neu und aufregend für Harry war. Er durfte sich einen Zauberstab kaufen und fuhr das erste Mal vom Gleis 9 ¾ ab. Er lernt Ron und Hermine kennen…aber der Anfang ist genauso spannend wie das Ende. Ich habe geheult – nicht nur aus Traurigkeit sondern weil das Ende, also der letzte Teil, so unglaublich gut gemacht war. Der Abschluss des Trio’s oder auch der Auftritt von Neville – grandios! Den schlechtesten Teil kann ich leider nicht nennen, weil ich sie alle auf ihre Art und Weise gut finde und jeder Teil gute und schlechte Seiten hatte.

Dein Lieblingscharakter Gut und Böse?

#GUT: NEVILLE LONGBOTTOM

Er hat mich überrascht. Und er war als Charakter so unglaublich greifbar! Wir alle kennen diese ‚Kinder’ die nicht die schönsten sind, meistens sogar tollpatschig, aber in denen so viel Mut und Tapferkeit steckt und die sich irgendwann erheben und der Welt den Stinkefinger zeigen. Genau das war Neville. Jeder hat ihn ausgelacht und dann war er derjenige mit der großen Ansprache. Er hatte die Eier in der Hose Voldemort die Stirn zu bieten, wo viele andere den Kopf eingezogen hätten.

#BÖSE: DRACO MALFOY

Wahrscheinlich schwimme ich hier mit dem Strom, aber damit kann ich leben. Die Figur von Draco fand ich schon immer etwas tragisch. Ich glaube tief in seinem Herzen ist er nicht böse – er wurde durch seine Familie nur einfach dazu gezwungen. Natürlich hat jeder eine Chance in seinem Leben, einen anderen Weg zu gehen aber Draco fehlte es an Stärke. Genau das macht ihn irgendwie liebenswert.

Außerdem bin ich seit der Ring*Con 2011 ein großer Fan von Tom Felton. Er hat wirklich Charme und ist ein sehr netter Mensch.

Lieblingsschauspieler/in?

Uff das wird schwer. In Harry Potter gibt es so viele verdammt gute Schauspieler/innen. Zum einen mag ich Alan Rickman sehr gerne, weil er einfach ein Mann der alten Schule ist und mit Herzblut dabei war. Ich mag es wenn ich lese, wie er in Interviews über die Filme spricht und man merkt, dass er die Rolle des Snape wirklich verinnerlicht hat bzw. auch gelebt hat.


Ich mag aber auch Natalia Tena sehr gerne. Auch sie durfte ich auf der Ring*Con kennen lernen. 2012 war sie dort und eigentlich habe ich mich nur für sie interessiert weil sie in Game of Thrones mitspielt. Die Frau ist eine absolute Partybombe, hat eine unglaublich raue und anziehende Stimme und ist für jeden Spaß zu haben. Sie war ein Star zum anfassen und ich habe sie wirklich lieben gelernt.

In welchem Haus würdest du am liebsten sein, wenn du Schüler in Hogwarts wärst?

Slytherin. Ich habe eine Schwäche für die dunkle Seite der Macht.

Welches Haustier hättest du gerne?

Katzen sind mir irgendwie allgemein zu arrogant und mit einer Kröte oder einer Ratte könnte ich nicht viel anfangen. Ich würde wohl auch eine Eule nehmen. Die Tierchen mag ich sowieso gerne ❤

Gefällt dir das Ende oder hättest du es dir anders gewünscht / vorgestellt?

Gelesen habe ich es nicht sondern nur gesehen, aber für mich war es ein sehr emotionaler Abschluss. Ich habe damit gerechnet dass der ein oder andere stirbt und es war auch nicht verwunderlich, dass Ron und Hermine am Ende doch zueinander gefunden haben. Am schlimmsten fand ich den Tod von Fred Weasley denn die beiden Brüder waren bekannterweise unzertrennbar. Auch Sirius’ Tod war sehr emotional und das ein oder andere Tränchen habe ich schon geweint. Ach, es gibt so viel was ich mir anders gewünscht hätte damit es leichter wäre es zu verkraften aber alles in allem hat J.K. Rowling uns ein fantastisches Ende der Ära geliefert und wir sollten dankbar sein.

Wolltest du auch schon immer mal Butterbier trinken?

Hmmmm, ja! :3

Lieblingsort?

» Die Winkelgasse: Shoppingparadies pur!

» Hogsmeade: Wie wäre es dort mit einem Zweitdomizil?

» Der Fuchsbau: Wer will da nicht drin wohnen?

Lieblingslehrer und Lieblingsschulfach?

Als Lehrerin mochte ich McGonagall sehr gern. Sie hat mich an meine Klassenlehrerin in der Grundschule erinnert. Als Fach hätte ich gerne Pflege magischer Geschöpfe oder auch Verteidigung gegen die dunklen Künste, bitte. Danke =)

Traurigster Moment?

Das Ende an sich. Das Ende der Ära.

Welches Fabelwesen ist dein Liebling?

Auch hier gibt es so vieeeele. An sich bin ich ja ein Fan von Drachen aber mir haben es die Hippogreife ganz besonders angetan. Natürlich würde ich auch gerne mal einem Phönix oder einem Einhorn über den Weg laufen, aber man kann ja nicht alles haben!

Welches (deutsche) Buchcover gefällt dir am besten?

Die erste Version vom Band 3 – Der Gefangene von Askaban.

Was wäre bei dir im Raum der Wünsche?

Schwer zu sagen. Wahrscheinlich eine grüne Wiese wo ich mit einer weichen Decke drauf liegen könnte. Dann würde ich, zusammen mit meinem Hund, den Himmel beobachten. Jaja – klingt gut!

Hast du mit 11 auch auf einen Brief aus Hogwarts gewartet? 

Natürlich! Welches Kind hat das nicht? Okay ich war 12 aber…ich habe trotzdem gewartet!

Was ist dein Lieblings-Artefakt?

Ich mochte den Umhang sehr gerne. Man warf ihn sich einfach über und war unsichtbar. Da hätte ich mich beinahe wie ein Superheld gefühlt!

 
Ein Kommentar

Verfasst von - Mai 16, 2013 in TAG

 

Schlagwörter: ,